Probeset

Nageldesign BuchJeder fängt einmal klein an- gerade, wenn man sich noch unsicher ist, ob man es weiter ausführen will. Vielleicht geht es Ihnen mit der Nagelmodellage ja genauso? Hierfür gibt es glücklicherweise entsprechende Probesets, mit denen man sich für wenig Geld ausprobieren kann.

Als absoluter Neuling in der Nagelmodellage ist es natürlich Unsinn, ein umfangreiches und teures Set zu kaufen. Findet man keinen Gefallen an der Nagelmodellage, hat man große Mengen an Lacken, Gelen oder Flüssigkeiten für umsonst gekauft. Aber auch, wenn man ein neues System, wie z.B. das Acrylsystem, ausprobieren möchte und dann doch lieber beim alten, bekannten System wie dem UV-Gel-System bleiben möchte, ist ein großes Set verschwendetes Geld.
Ein Probeset wird meist von Anbietern im Internet wie z.B. bei www.nded.de angeboten. Dort kann man meist für wenige Euro kleine Mengen von Lacken, Gelen etc. erwerben und mit diesen daheim arbeiten. Wie bei der Kosmetikerin, die Creme- oder Parfumproben mitgibt, ist dies auch bei Systemen zur Nagelmodellage möglich.
Man muss jedoch bedenken, dass nur das Nötigste in einem Probeset enthalten ist. Außergewöhnliche Farben oder Nail-Art sind nicht dabei, da es nur darum geht, einen Einblick in die jeweilige Nagelmodellage zu erhalten.
In einem Probeset für UV-Gel sind meist eine kleine Menge Tips, Primer sowie Grundiergel, French-Gel und Versiegelungsgel enthalten. Ein Acryl-Set zur Probe ist zum Ausprobieren des Systems in aller Regel mit Tips, Primer, Acrylflüssigkeit und Acrylpulver bestückt.
Übrigens bieten gute Anbieter ihre Probesets in den gleichen Qualitätsstufen an wie umfangreiche Sets. Es unterscheidet sich dabei nicht die Qualität der Produkte, sondern nur die Quantität.
Wer also Neues ausprobieren will, ist mit einem Probeset genau richtig beraten. Sollte es nichts sein, hat man nicht unnötig Geld ausgeben; findet man daran Gefallen, kann man größere und umfangreichere Sets erwerben.